Typ WSR | Präzisions-Duowalzmaschine

Die Duowalzmaschinen des Typs WSR unterscheiden sich von den üblichen für Draht verfügbaren Duowalzmaschinen durch ihre größere Steifigkeit und die daraus resultierende höhere Präzision der erzeugten Flachdrähte.

Einzigartig bei Fuhr-Walzmaschinen WSR ist die Option, die Walzen im Betrieb kontinuierlich quer zum Draht zu oszillieren. Dadurch entfällt der sonst übliche Spurwechsel und die Nutzungsdauer der Walzen vervielfacht sich. Der Nutzungsgrad steigt.

Walzmaschinen des Typs WSR sind sehr wartungsarm und eignen sich besonders für die wirtschaftliche Fertigung von Flachdrähten. Sämtliche Komponenten sind durch Verzinkung korrosionsgeschützt.

Foto: WSR225-Mo

Technische Daten

Typ Walzendurchmesser [mm] max. Walzenbreite [mm] max. Walzkraft [kN]
WSR 112L 108–120 60 75
WSR 140XL 145–160 80 189
WSR 225 200–220 140 540
WSR 225XL 240–260 140 540
WSR 280 270–300 200 900
WSR 350XL 370–400 220 1300

Kundenspezifische Anpassungen sind möglich. Beispiel: Weiterverwendung vorhandener Walzen etc.

Zubehör:

  • Zentralschmierung der Walzenlagerungen mit Fett oder Öl
  • Drahtführungen in verschiedenen Ausführungen
  • Walzen aus unterschiedlichen Werkstoffen (Stahl, Hartmetall, …)
  • Walzenringsysteme zur wirtschaftlichen Fertigung von Profildrähten

Ausführungsbeispiele

Profil- und Flachdrähte

Durch die Verwendung von profilierten Walzen können mit den Duowalzapparaten WSR auch Profildrähte hergestellt werden. Beide Walzen werden mittels axialer Walzeneinstellung über Servomotoren exakt zueinander ausgerichtet.

Mit Glattwalzen werden Flachdrähte hergestellt. Hierbei oszillieren die Walzen quer zum Draht um Laufspuren auf den Walzenoberflächen zu vermeiden.

Schema: Profilierte Sonderwalzen und Standard-Glattwalzen

Automatisierter Walzenwechsel

Ab Baugröße WSR225 ist der Walzenwechsel automatisiert.

  • Wechsel eines kompletten Walzensatzes je nach Baugröße in 15 bis 60 Minuten
  • Bestmögliche Ergonomie
  • Kein Unfallrisiko

 

Video: Walzenwechsel WSR225